Umweltrecht

UMWELTRISIKEN ÜBERSCHAUBAR MACHEN
FÜR PLANUNGEN UND VORHABEN

Sowohl im Bereich der Bauleitplanung als auch bei der Genehmigung von Infrastrukturvorhaben oder sonstigen genehmigungsbedürftigen Anlagen erlangt das Umweltrecht, insbesondere das europäische Naturschutzrecht eine immer höhere Bedeutung.

Die erfolgreiche Realisierung von Vorhaben setzt daher heute eine intensive Auseinandersetzung mit den geltenden umweltrechtlichen Anforderungen im Planaufstellungs- und Genehmigungsverfahren voraus. Dies erfordert nicht nur eine hohe juristische Fachkenntnis, sondern oftmals auch eine enge Zusammenarbeit mit Planern, Fachgutachtern und ggf. politischen Gremien. Deshalb suchen wir gemeinsam mit dem Betreiber, den Investoren und den zuständigen Behörden eine für alle Seiten erfolgversprechende Lösung, die den Interessen des Vorhabenträgers und zugleich verantwortungsbewusst den Belangen der Umwelt gerecht wird. Lässt sich im Einzelfall einmal keine angemessene Lösung auf dem Verhandlungsweg erreichen, klären wir die Rechtslage mit Hilfe der Verwaltungsgerichte.

MEK berät nicht nur Anlagenbetreiber und Kommunen, sondern unterstützt auch Bundes- und Landesbehörden, z. B. mit Gutachten. Unsere Beratung umfasst dabei die verschiedenen Gebiete des Umweltrechts, einschließlich des Umweltabgabenrechts rund um das

  • europäische Umweltrecht (insbesondere FFH-Richtlinie, Vogelschutz-Richtlinie, IVU-Richtlinie)
  • Naturschutz- und Landespflegerecht
  • Immissionsschutzrecht (Lärm- und Luftverunreinigungen sowie sonstige Immissionen)
  • Bodenschutz- bzw. Altlastenrecht
  • Wasserrecht
  • Kreislaufwirtschafts- und Abfallrecht

Leistungen

  • Umweltrechtliche Genehmigungs- und Planfeststellungsverfahren
  • EU-Kommissionsbeteiligung
  • Verfahren der Bauleitplanung: Aufstellung oder Änderung von Bebauungs- und Flächennutzungsplänen
  • Verträge zur Regelung umweltrechtlicher Sachverhalte (z.B. städtebauliche Verträge)
  • Prüfung von Genehmigungsunterlagen und Gutachten
  • Sanierungsvereinbarungen mit den Behörden
  • Risikomanagement
  • Due Diligence, Audits und Zertifizierungen
  • Umweltabgaben
  • Abwehr von Haftungsgefahren
  • Begleitung oder Durchführung von Mediationsverfahren und sonstigen Verfahren zur Streitschlichtung
  • Prozessführung