URSULA VON MINCKWITZ

Ursula von Minckwitz ist geschäftsführende Gesellschafterin der MEK Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Sie arbeitet seit 1994 ausschließlich auf dem Gebiet des Bau-, Immobilien- und Architektenrechts. Ihre Schwerpunkte liegen in der Vertragsgestaltung, im Management und der baubegleitenden Rechtsberatung.

In drei Jahren Praxiserfahrung in einem großen Projektsteuerungsunternehmen hat sie diverse Großprojekte, insbesondere die Errichtung des Hauptbahnhofs in Berlin, fachübergreifend unterstützt. Im Rahmen der baubegleitenden Rechtsberatung berät sie neben Auftraggebern auch deutschlandweit führende Projektsteuerungsbüros u. a. bei Fragen zu Behinderungen, Mängeln, Abnahme, der Verwertung von Sicherheiten etc.

1967
geboren in Darmstadt

1986 – 1988
Universität Mainz

1988 – 1990
Universität Bayreuth

1990 – 1993
Referendariat, u.a. Rechtsanwälte Dale & Dingwall, Toronto, Kanada

seit 1994
Rechtsanwältin

1994 – 1996
Prof. Heiermann, Prof. Franke, Müller, Knipp & Partner (heute: HFK-Anwälte), Frankfurt am Main

1996 – 1997
Rechtsanwälte Gaedertz (heute: Mayer Brown), Berlin

1997
Gründung der Sozietät (seit 2009: MEK Rechtsanwaltsgesellschaft mbH)

1997 – 1999
Prokuristin der HOMOLA AYH AG, Gesellschaft für Projektsteuerung und Projektmanagement (heute: Arcadis), Frankfurt am Main

Baubegleitung und Rechtsberatung
Privates Baurecht
Architekten- und Ingenieurrecht
Immobilienrecht
Projektmanagement
Prozessführung
Schulungen

ARGE Baurecht im DAV
Deutsche Gesellschaft für Baurecht e. V.
Deutscher Baugerichtstag e. V.
Institut für Baurecht Freiburg im Breisgau e. V.
Münchener Anwaltverein e. V.
vdu – Verband deutscher Unternehmerinnen e. V.